Preis-Leistungs-Sieger unter den getesteten Poliermaschinen: Kunzer 7 PM 03
Preis-Leistungs-Sieger unter den getesteten Poliermaschinen: Kunzer 7 PM 03

8 Poliermaschinen im Test

Um das Auto mal wieder so richtig auf Hochglanz zu bringen, braucht es neben einer guten Politur auch eine effiziente Poliermaschine. Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hat jetzt acht Geräte zwischen 20 und 300 EUR getestet und verglichen. Mit dabei waren sowohl billige Exzentermaschinen für den Amateurbereich, als auch professionelle Rotationspolierer.

Getestet wurden folgende Poliergeräte:

AEG PE 150 (299,00 EUR)
Budget BAP M120 (19,98 EUR)
Cartrend Auto Poliermaschine 30104 (19,98 EUR)
DEMA PM 180 (66,95 EUR)
Einhell BT-PO 1100E (59,95 EUR)
Flex PE 14-3 125 (253,65 EUR)
Kunzer 7 PM 03 (105,90 EUR)
Parkside PWP 90 A1 (22,99 EUR)

Der Poliermaschinentest der GTÜ umfasste 12 Einzelwertungen in den Kapiteln Ausstattung, Anwendung, Wirkung und Preis. Testsieger wurde die Poliermaschine 7 PM 03 von Kunzer, die das GTÜ-Urteil „sehr empfehlenswert“ erhielt. Die Kunzer punktete insbesondere in den Bereichen „Anwendung“ und „Wirkung“. Mit einem Preis von knapp über 100 EUR sicherte sich die Poliermaschine von Kunzer zusätzlich den Titel als Preis-Leistungs-Sieger.

Platz 2 im Poliermaschinentest erreichte die wesentlich teurere Profi-Maschine AEG PE 150. Sie erzielte die besten Ergebnisse in „Anwendung“ und „Wirkung“. Nur der Preis verhinderte am Ende den Gesamtsieg. Dennoch erhielt die AEG das GTÜ-Urteil „sehr empfehlenswert“.

Neben der Kunze 7 PM 03 und der AEG PE 150 konnte im Test nur noch die Flex PE 14-3 125 überzeugen. Auch sie ordnet sich mit über 250 EUR im oberen Preissegment an, erhielt aber dennoch im Preis-Leistungsvergleich das GTÜ-Urteil „empfehlenswert“.