Elektrogrills im Test

Stiftung Warentest hat in einer aktuellen Untersuchung 16 Elektrogrills näher unter Lupe genommen und ausführlich getestet.

Im Fokus standen sowohl Flächengrills, bei denen die Hitze ausschließlich von unten kommt, als auch Kontaktgrills, die das Fleisch von oben und unten grillen.

Insgesamt schneiden 8 der 16 getesteten Elektrogrills mit gut ab.

Elektrogrill Testsieger ist der Tefal Optigrill GC702D

Testsieger bei den Kontaktgrills wurde der Tefal Optigrill GC702D. Mit ca. 160 Euro gehört der Tefal zwar nicht zu den günstigsten Elektrogrills, kann dafür aber nicht nur Stiftung Warentest überzeugen. Auch die 123 Kundenrezensionen auf Amazon stellen dem Gerät mit 4,6 von 5 Sternen ein positives Zeugnis aus.
[mk_custom_box bg_color=“#f6f6f6″ bg_position=“left top“ bg_repeat=“repeat“ bg_stretch=“false“ padding_vertical=“30″ padding_horizental=“20″ margin_bottom=“10″ min_height=“100″]

Produktvideo Tefal Optigrill GC702D

[/mk_custom_box]

Der Tefal Optigrill GC702D überzeugt mit einigen nützlichen Features. So stellen sich Drilltemperatur und Grillzyklen automatisch an die Dicke und Art des Grillguts an. Ein Lichtindikator zeigt zudem den aktuellen Garzustand an: blutig, medium oder durchgebraten.

Mit 6 Grillprogrammen lassen sich so wahlweise Burger, Geflügel, Sandwiches, Würstchen, Steaks und Fisch perfekt grillen.

Preis-Leistungs-Sieger ist der Rommelsbacher BBQ 2002


Preis-Leistungs-Sieger wurde der Rommelsbacher BBQ 2002. Er ist auf Amazon bereits für unter 70 Euro zu haben. Das Gerät schneidet nicht nur bei der Stiftung Warentest gut ab. Auch das ETM Testmagazin bescheinigte dem Rommelsbacher BBQ 2002 bereits in seinem Heft 11/2012 eine sehr gute Note. Hier wurden damals 6 Tischgrills miteinander verglichen.

Der ausführliche Test von Stiftung Warentest ist ab Freitag im Heft „test 6/2015“ nachzulesen.